Über

In diesem Blog geht es um das Projekt, ein altes Fachwerkhaus, das aus dem Rahmen fällt, in ein oder besser gesagt: in unser Traumhaus zu verwandeln. Erbaut wurde das Haus 1870 – das ist zumindest das, was der Abschlussstein besagt. Anfangs war es die Gaststätte einer Brauerei, später, als die Brauerei schließen musste, wurde der Saalbau lange Zeit als normale Gaststätte weitergeführt. Doch irgendwann schloss der frühere Besitzer die Türen zum letzten Mal, da er den Gastbetrieb nicht weiter führen konnte. Bevor wir auf das Gebäude in einer 20.000 Seelen Gemeinde im Schwarzwald aufmerksam wurden, stand es etwa ein Jahr leer.

Nach langer Überlegung haben wir – meine Frau und ich – beschlossen, das Haus zu kaufen und zu Wohnzwecken umzubauen. Damit geht eine 100 jährige Wirtshaustradition zu ende, die schon Besucher wie Theodor Heus, Kurt-Georg Kiesinger, Manfred Rommel oder Fritz Kuhn als Besucher gesehen hatte. Wir können und wollen die Gaststätte zwar nicht weiterführen, waren aber schon beim ersten Besuch, bei dem wir das Gebäude nur von außen gesehen hatten, hin und weg.

Jetzt machen wir uns daran – mit Unterstützung von Architekten, Handwerkern und Freunden – dem Gebäude ein neues, aber anderes Leben einzuhauchen. Diesen Weg kannst Du hier mitverfolgen. Kommentare, Fragen und Anregungen sind gerne willkommen.

Und jetzt noch was zu uns. Wir – Carolin und Florian – sind zwischen 30 und 40, stehen mit beiden beinem im Leben und haben dennoch unsere Träume – wie dieses Haus zum Beispiel. Wie sind zwar keine gelernten Handwerker und auch keine geborenen Super-Heimwerker, sondern Schreibtischtäter. Aber wenn wir auf unsere Hände schauen, sind es nicht nur zwei linke. Wir können schon anpacken, aber viele Arbeite überlassen wir aus verschiedenen Gründen wie z.B. Zeit, Wissen oder Gewährleistung, lieber den Profis. Gerade bei der Sanierung von Sichtfachwerkhäusern kann man viel falsch machen.

Kommentare
  1. Jan Stommel sagt:

    Hallo,
    falls Sie Interesse an historischem Baumaterial haben, vor allem alte Eichenbalken und alte Eichenbretter, besuchen Sie doch mal unsere Internetseite.

    MfG
    jan

    • haydenspass sagt:

      Hallo,
      danke für den Hinweis, es ist nie schlecht zu wissen, wo man sowas bekommt. Vielleicht fällt ja bei uns auch was interessantes für Sie an. Eine alte Metallwendeltreppe vielleicht?
      Viele Grüße
      Florian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s